Sie haben im Kreis Karlsruhe, Bruchsal oder Rastatt Erdaushub zu entsorgen?

Wir entsorgen Boden und Steine der Einbauklassen:

Z0, Z0*, Z0*IIIA, Z1.1, Z1.2 und Z2

slider4

PREISE FÜR ENTSORGUNG

Bruchsal

17,90€

pro Tonne

Karlsruhe

18,40€

pro tonne

Rastatt

16,20€

pro tonne

KUNDENZUFRIEDENHEIT

Firmenlogo Erdbaron
5/5

Bearbeitungszeit (1 Werktag)

Wir bearbeiten jeden Anfrage innerhalb von einem Werktag.

Eigener Projektleiter

Ein Projektleiter sorgt für einen reibungslosen Ablauf und beantwortet Ihnen Ihre Fragen.

Inkl. Erdtransport

Wir bieten die Entsorgung von Erdaushub inklusive Erdtransport im gesamten Enzkreis.

100% Digital

Alle Dokumente werden digital zur Verfügung gestellt und unterzeichnet.

logo_nsn-nordschwarzwald
2.3/5

Bearbeitungszeit (5-7 Tage)

Eine feste Bearbeitungszeit wird nicht zugesichert.

Kein Erdtransport

Der Transport muss durch den Bauherr / Erdbauer organisiert werden

Vieles Analog

Viele Dokumente werden nach langer Bearbeitungszeit analog versendet.

Firmenlogo Erdbaron
5/5

BEARBEITUNGSZEIT
1 WERKTAG

Wir bearbeiten jeden Anfrage innerhalb von einem Werktag.

ERDTRANSPORT

Wir bieten die Entsorgung von Erdaushub inklusive Erdtransport im gesamten Enzkreis.

100% DIGITAL

Alle Dokumente werden digital zur Verfügung gestellt und unterzeichnet.

Kundenstimmen

Erdaushub in Karlsruhe entsorgen - das müssen Sie wissen

  • Wo kann man in Karlsruhe Erdaushub entsorgen?

    Die Entsorgung von Erdaushub in Karlsruhe wird in aller Regel über das ausführende Erdbauunternehmen  oder ein Entsorgungsunternehmen speziell für Erdaushub durchgeführt. Bevor die Erde entsorgt werden kann, muss ein entsprechender Entsorgungsweg bestehen. Dieser richtet sich nach den Ergebnissen der Deklarationsanalyse. Anhand der Höhe der gemessenen Parameter ist zu entscheiden, wie der Boden entsorgt werden darf.

    Info: Es gilt der Grundsatz Verwertung vor Beseitigung. 

    Bodenbeseitigung

    Wer Erdaushub auf eine Erddeponie in der Nähe bringt, beseitigt diesen. Dies bedeutet, dass dem Boden keine weitere Verwendung zukommt und der Erdaushub auf einer Erddeponie abgelagert wird.

    Bodenverwertung

    Wer seinen Erdaushub der Verwertung zuführt, dem Boden also eine weitere Verwendung zukommt, handelt nach der 5-stufigen Abfallhierarchie. Sie schreibt die Verwertung  von Erdaushub vor und lässt die Beseitigung des Bodens nur zu, wenn eine Verwertung nicht gangbar oder nicht zumutbar ist.

  • Wo kann man in Bruchsal Erdaushub entsorgen?

    Bruchsal betreibt keine Erddeponie. Erdaushub, Boden und Bauschutt wird der Verwertung zugeführt. Die Verwertung läuft über Entsorgungsunternehmen, die auf die Entsorgung von Erdaushub spezialisiert sind. Eine Entsorgung ohne Deklarationsanalyse ist nur in Ausnahmefällen möglich.

  • Wo kann man in Rastatt und Baden-Baden Erdaushub entsorgen?

    Für Rastatt und Baden-Baden gestaltet sich die Entsorgung von Erde und Erdaushub aufgrund häufiger PFC Belastungen. Boden weißt in dieser Region aufgrund eines Umweltskandals häufig PFC Belastungen auf. Der Boden kann aufgrund dieser Belastungen nur schwer entsorgt werden.

    Wichtig: Bei jeder Deklarationsanalyse muss aufgrund des Verdachtsfalles auch  der Parameter PFC abgeprüft werden.

  • Was kostet die Entsorgung von Erde, Boden, Erdaushub in Karlsruhe, Bruchsal, Rastatt und Baden-Baden?

    Die Preise für die Entsorgung von Erdaushub schwanken je nach Region und Belastungsgrad. Unbelasteter Boden ist günstiger. Geogene Belastungen wie Arsen, Chrom, Sulfat oder ein erhöhter PH-Wert bedeuten automatisch höhere Kosten, weil es weniger Entsorgungsmöglichkeiten gibt.

    Teuer wird es bei sehr hohen oder seltenen Belastungen wie PFC.

    Verhältnismäßig günstig ist die Entsorgung von unbelastetem Boden ohne Fremdbestandteile wie Wurzeln, Ziegel oder Beton.